9 Plugins für WordPress SEO

Warum muss man WordPress erweitern?

Das weit verbreitete Content Management System WordPress ist in seiner Grundausstattung eher schlank und die Einstellmöglichkeiten sind begrenzt. Eine der Stärken von WordPress ist allerdings die leichte Anpassbarkeit durch Plugins, welche den begrenzten Funktionsumfang um viele nützliche Funktionen erweitern. Möchte man seine Website effektiv durch WordPress SEO (Suchmaschinenoptimierung) stärken, so führt kein Weg an den hilfreichen Tools vorbei.

Eine Auswahl von 9 nützlichen Plugins habe ich für Sie zusammengestellt.

Wordpress SEO - Suchmaschinenoptimierung mit Plugins

Welche Plugins gibt es?

Neben vollwertigen SEO-Plugins, mit denen durch eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten ein Großteil der Optimierungen durchgeführt werden kann, existieren noch weitere, für spezielle Zwecke vorgesehene Plugins. Die drei ersten auf meiner Liste gehören zur ersten Gruppe, sodass von diesen nur eines zur gleichen Zeit zum Einsatz kommen sollte. Alle nachfolgenden Plugins können zusätzlich installiert werden, um weitere Funktionen zur WordPress SEO abzudecken.

wpSEO

wpSEO ist ein kostenpflichtiges Plugin für die professionelle Optimierung von WordPress-Websites nach einer breiten Palette von SEO-Kriterien. Dazu gehören zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten für Meta-Tags (z.B. Titles, Descriptions), welche auch automatisch generiert werden können, sowie weitere Funktionen wie die Generierung von Permalinks, Umbenennung von Medien nach SEO-Kriterien und einiges mehr.

Das von über 100.000 Blogs verwendete WordPress SEO Plugin kann 10 Tage lang kostenlos getestet werden, bevor eine kostenpflichtige Version ab 19,99 € erworben werden kann.

WordPress SEO by Yoast

Ein weiteres SEO-Plugin des Autors Joost de Valk, CEO des Unternehmens Yoast, besitzt ebenfalls einen großen Funktionsumfang für zahlreiche SEO-Maßnahmen. Dazu gehören neben der Optimierung von Meta-Tags und Permalinks auch die Erstellung von XML Sitemaps – eine Funktion, welche die Installation eines zusätzlichen Plugins speziell für diesen Zweck überflüssig macht. Im Social-Bereich der Plugin-Einstellungen können zusätzlich Beschreibungen speziell für Google+ und Facebook generiert und in den Quellcode eingebunden werden.

Das Plugin ist kostenlos und in Deutsch verfügbar.

All in One SEO

Das womöglich meist genutzte, kostenlose Plugin für WordPress SEO. Das bereits 9 Millionen mal heruntergeladene All in One SEO Pack eignet sich sowohl für Anfängern wie auch für Profis – für letztere ist auch eine kostenpflichtige Pro-Version erhältlich.

Das Plugin unterstützt neben den obligatorischen Features zur Meta-Tag-Bearbeitung auch Google Analytics und ist bei der Vermeidung von Duplicate Content behilflich. Weiterhin ist eine Schnittstelle (API) vorhanden, welche eine Funktionserweiterung durch andere Plugins ermöglicht.

All in One SEO Plugin für WordPress SEO

Bearbeiten von Meta-Daten mit dem All in One SEO-Plugin

W3 Total Cache

Caching-Plugins wie W3 Total Cache dienen der Optimierung von Ladezeiten, indem Webinhalte zwischengespeichert (gecacht) und damit die Server-Performance verbessert wird. Durch verringerte Ladezeiten steigt auch die Benutzerfreundlichkeit, sodass weniger Besucher abspringen. Damit ist die Installation eines Plugins dieser Art ein regelrechtes Muss für jede Website, für die WordPress SEO betrieben wird. Denn eine gute Performance ist auch ein wichtiges Kriterium für das eigene Google-Ranking.

Social Sharing Toolkit

Dieses Plugin bereichert Seiten und Blogeinträge um Sharing-Buttons der Sozialen Netzwerke – darunter Facebook, Google+, Twitter, Xing und viele weitere. Da Social Signals für Google eine wachsende Bedeutung zukommt, sollten auf jeder Unterseite entsprechende Buttons zum „liken“ und „sharen“ der Inhalte platziert werden. Welche Buttons von welchen sozialen Netzwerken dabei erscheinen, kann selbst konfiguriert werden.

Social Sharing Buttons

Beispielhafte Anordnung von Sharing Buttons einiger sozialer Netzwerke

WP-CleanUmlauts2

Ein kleines, aber wichtiges Plugin, das die deutschen Umlaute in Beiträgen, Kommentaren, Permalinks und Feeds automatisch in lesbare Alternativschreibweisen (z.B. ä -> ae) umwandelt. Standardmäßig ändert WordPress Umlaute wie ß oder ü in die Buchstaben s bzw. u, was nicht nur die Lesbarkeit der URL erschwert, sondern auch aus Suchmaschinen-Sicht nicht gerade elegant ist. Effizient und automatisch löst WP-CleanUmlauts2 dieses Problem im Handumdrehen.

Yet Another Related Posts Plugin (YARPP)

Durch dieses Plugin wird unter jedem Beitrag eine Liste mit verwandten Beiträgen angehängt, die thematisch relevant sind. Dabei sucht das Plugin anhand Titel, Inhalt, Tags und Kategorie nach ähnlichen Beiträgen und schlägt sie dem Leser vor. Neben dem Effekt, dass Besucher nach Lesen eines Beitrages unter Umständen noch weitere Beiträge aufrufen und sich somit länger auf einer Website aufhalten, besteht der für WordPress SEO wichtige Nutzen aus einer verbessertern, internen Verlinkung der Website.

Yoast Video Plugin

Ein weiteres Plugin von Yoast richtet sich an Betreiber von Websites, die auf ihren Seiten und Beiträgen Videos von Plattformen wie Youtube und Vimeo einbinden und diese in den Google-Suchergebnissen sichtbar machen möchten. Das Plugin schreibt die dafür nötigen Mikrodaten in den Quellcode, welche den Suchmaschinen Informationen über das eingebundene Video mitteilen. Weiterhin wird eine XML-Video-Sitemap automatisch erstellt.

Das Plugin ist ab 69 Dollar erhältlich und benötigt die Installation des oben vorgestellten Plugins WordPress SEO by Yoast.

yoast video plugin

Ansicht einer Website mit eingebundenem Video in den Google- Suchergebnissen

SEO Friendly Images

Ein Tool mit überschaubarer Funktion, das aber einiges an Arbeit erspart: SEO Friendly Images fügt automatisch ALT-Attribute und Titles für sämtliche Bilder einer Website hinzu, falls diese noch nicht vorhanden sind. Da diese Attribute den Suchmaschinen wichtige Informationen über Bilder mitteilen, kann so der von Bildersuchen kommende Traffic gesteigert werden. Die Kriterien für die Generierung können vom Nutzer selbst festgelegt werden.

WordPress SEO Plugins: Fazit

Um auf einer WordPress-Website effektiv SEO zu betreiben existieren viele Plugins, welche dem Betreiber einer Website viel Arbeit abnehmen und zudem meist sehr anfängerfreundlich sind. Schon mit einer überschaubaren Anzahl an Plugins können etliche Funktionen im Handumdrehen erledigt werden. Zudem sind Plugins für WordPress SEO in den meisten Fällen kostenlos – ähnlich wie bei anderen Arten von Software können jedoch auch erweiterte Features durch kostenpflichtige Plugins erreicht werden.

Bildquelle: wordpress.com

Gefällt Ihnen dieser Blogartikel? Dann teilen Sie ihn!

Geschrieben in:
Über den Autor

Bastian Sens

Bastian ist seit 2010 Geschäftsführer der Website-OpTEAMierer von Sensational Marketing in Leverkusen. In seinen Seminaren erklärt er anschaulich, wie Google funktioniert und Websites für Google und mehr Aufmerksamkeit optimiert werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.