„Fragen & Antworten zu Google My Business“

Inhaltsverzeichnis

1. Anmeldung
2. Google My Business
a) Fallen Kosten an?
b) Unternehmenseintrag anlegen
c) Unternehmenskonto
d) Login
e) Zusammenhang zwischen Maps & My Business
f) Unternehmen bei Maps eintragen
g) Funktionsweise „Google Verfiy My Business
3. Google Plus
a) Anmeldung
4. Google Places

Was ist eigentlich Google My Business? Diese und andere Fragen beschäftigen viele Internet-Nutzer, die sich in der meistgenutzten Suchmaschine Deutschlands bewegen. Insbesondere dann, wenn sie im Bereich Online-Marketing tätig sind und ein Unternehmen im World Wide Web (re)präsentieren möchten.

Vielleicht hast du dich ja auch schon mal gefragt, wie du dich oder dein Unternehmen bei Google Plus anmeldest, wie das genau mit My Business zusammenhängt, oder wie du für dein Unternehmen einen Google Maps Eintrag erreichen kannst.

In unserem E-Book „Google My Business | Leitfaden zur Erstellung von (lokalen) Unternehmensprofilen“ geben wir euch ausführliche Tipps dazu und erläutern den Weg von einer Google-Konto-Erstellung bis zum fertigen Unternehmensprofil bei Google Maps. An dieser Stelle erhaltet ihr einen Überblick über verschiedene Fragen und Antworten, die mit der Thematik des E-Books zusammenhängen:

1.     Wie kann ich mich bei Google anmelden?

Der Weg zum Google-Konto ist nicht schwer. Wenn du dich bei Google anmelden und auf dein Konto zugreifen willst, rufst du einfach die Startseite von Google auf. Oben rechts findet sich ein Button „Anmelden“, den du anklicken kannst, um zum nächsten Schritt zu gelangen. Angenommen, du hast eine Idee, mit welcher E-Mail-Adresse du in der Vergangenheit ein Konto angelegt haben könntest. In diesem Fall kannst du diese Adresse eingeben und auf „Passwort vergessen“ klicken. Anschließend erhältst du an die entsprechende E-Mail-Adresse einen Link mit dem du das Passwort zurücksetzen und schließlich wieder auf dein Google-Konto zugreifen kannst.

Um sich bei Google anzumelden und die Dienste, wie z.B. Youtube, Google+ oder Gmail nutzen zu können, musst du zunächst ein Google Konto erstellen. Dies ist beispielsweise auch die Basis dafür, dass du ein Google-Unternehmenskonto einrichten kannst – mehr dazu unter Punkt 2c.

Google My Business

2.    Was ist Google My Business?

Unter Google My Business werden verschiedene Dienste von Google zusammengefasst, sodass Nutzer ganz einfach eine Art Übersichtsplattform (Dashboard) aufrufen und direkt von dort auf die verschiedenen Dienste zugreifen können. Dazu gehören beispielsweise Youtube, Google+, Bewertungen (die auch in Google Maps sichtbar sind) sowie Google Analytics. Wenn du hier in Google My Business Informationen über das Unternehmen änderst, wird dies automatisch allen Google Diensten angepasst. Inzwischen habst du dort sogar die kostenfreie Möglichkeit, eine – für Mobilgeräte optimierte – Website zu erstellen. Wobei die Möglichkeiten hierbei begrenzt sind und nur als „Einsteiger-bzw. Übergangsvariante“ dienen sollte.

Neben dem einfachen Zugriff auf die verschiedenen Google-Dienste ist die Interaktionsmöglichkeit mit (potentiellen) Kunden ein großer Vorteil. Zusätzlich zu den Bewertungen, die du für dein Unternehmen erhalten und beantworten kannst, gibt es die Möglichkeit Beiträge bzw. Posts zu veröffentlichen, die direkt in der Google-Suche unterhalb des Maps-Eintrags zu sehen sind. Aktuelle Angebote oder Veranstaltungen können somit einfach, kostenlos und prominent beworben werden. Ein weiterer Vorteil von Google My Business ist, dass du dir Statistiken anschauen kannst, um zu erfahren, wie oft dein Unternehmen in Google gesucht, angezeigt oder von dort aus angerufen wurde und beispielsweise auch, wie die Fotoaufrufe deines Unternehmens im Vergleich zur Konkurrenz dastehen.

Google My Business Startseite

a)   Fallen für Google My Business Kosten an?

Der Dienst Google My Business ist kostenlos – dazu gehört natürlich auch der Unternehmenseintrag bei Google Maps und alle mit Google My Business zusammenhängenden Dienste. Natürlich versucht Google auch hier seine kostenpflichtigen Produkte an den Mann / an die Frau zu bringen. Die über das Navigationsmenü erreichbare Möglichkeit „AdWords-Express“ soll Kunden den Einstieg in den Anzeigendienst von Google erleichtern, um erste Erfahrungen mit dem kostenpflichtigen Produkt zu sammeln. Wir raten grundsätzlich vom Produkt AdWords-Express ab, da die Einstellungsmöglichkeiten hinsichtlich deiner Keywords und der Optionen eher begrenzt sind. Eine erfahrene Agentur zu beauftragen, ist für dich und dein Unternehmen zielführender, da alle Gegebenheiten berücksichtigt werden und die verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten hinreichend bekannt sind. Das Unternehmensziel, die Umsätze mit einem zusätzlichen Vertriebsweg zu erhöhen, sollte schließlich immer im Fokus sein.

Da für Google My Business keine Kosten anfallen, ist es eine unabdingbare Plattform für Unternehmen, um die eigene Präsenz in Deutschlands meistgenutzter Suchmaschine verwalten, optimieren und unter Kontrolle haben zu können.

b)   Wie lege ich für mein Unternehmen einen Google My Business Eintrag an?

oder

Wie kann ich mein Unternehmen bei Google My Business anmelden?

Der Weg zum Google My Business Eintrag ist für Unternehmen weder schwer noch lang. Ausführlich erläutern wir dir die Schritte in unserem Leitfaden für Google My Business. An dieser Stelle eine kurze Zusammenfassung:

  1. Voraussetzung ist, dass du ein Google-Konto hast und dich dort anmelden kannst. Dazu mehr unter Punkt 1.
  2. In Google Maps prüfst du, ob es dort für dein Unternehmen einen Eintrag gibt. Tipp: Durch die Eingabe des Namens deines Unternehmens (ggf. inkl. Standort) in die Google-Suche erfährst du ob es ein bestätigtes oder unbestätigtes Profil bzw. einen Eintrag gibt.
  3. In beiden Fällen kannst du beantragen, dass du den Zugriff auf den Eintrag erhältst
  4. Nachdem nun klar ist, dass du mit den vorliegenden Zugangsdaten auf das Google-Konto zugreifen kannst und eine Berechtigung zur Verwaltung des lokalen Eintrags hast, rufst du die Anmelde-Seite von Google My Business auf.
  5. Hier siehst du ggf. mehrere Standorte, die du mit ein- und demselben Konto verwalten kannst. Wenn du als Unternehmen mehreren Personen Zugriff gewähren möchtest (beispielsweise mehreren Mitarbeitern und einer Agentur), empfiehlt sich ein Google Unternehmenskonto – Details dazu hier:

c)    Was ist ein Google Unternehmenskonto

Es handelt sich bei einem Google Unternehmenskonto schlichtweg um ein Konto für Unternehmen, die mehreren Personen gestatten möchten, das Unternehmen zu verwalten. Diese können dann (je nach Rechten) beispielsweise Öffnungszeiten ändern, Bewertungen beantworten, Statistiken herunterladen oder neue Fotos hinzufügen. Bei den Rechten im Google Unternehmenskonto wird unterschieden zwischen „primärer Inhaber“, „Inhaber“, „Administrator“ und „Kommunikations-Administrator“. Es ist auch möglich, einen komplett neuen Standort hinzuzufügen, wenn dein Unternehmen beispielsweise eine neue Zweigstelle eröffnet hat. Solltest du via Google AdWords für verschiedene Standorte Anzeigen schalten wollen, ist ein Google Unternehmenskonto ebenfalls die richtige Wahl.

d)   Wie gelange ich zum Google My Business Login?

Um sich bei Google My Business anzumelden bzw. den Google My Business Login zu erreichen, klickst du einfach hier. Wenn du dich zuvor bereits im Google Konto angemeldet hast, klickst du dort einmal auf „Anmelden“ und schon erreichst du das Dashboard bzw. die Standortverwaltung von Google My Business.

e)   Welcher Zusammenhang besteht zwischen Google Maps & My Business?

Der Zusammenhang zwischen Google Maps & My Business ist einfach: Ohne einen eigenen My Business Zugriff kannst du jene Informationen über dein Unternehmen, die in der lokalen Google Suche und in Google Maps angezeigt werden, nicht beeinflussen oder bearbeiten. Den eigenen Eintrag in Google Maps über My Business zu verwalten ist aufgrund der einfachen Nutzung und der praktischen Möglichkeiten dort absolut empfehlenswert. Dort präsent zu sein ist für Unternehmen unabdingbar. Agenturen – wie beispielsweise Sensational Marketing – unterstützen ihre Kunden dabei, Zugriff auf das lokale Profil zu erhalten, es bestmöglich zu (re)präsentieren und durch Optimierungen möglichst gut in Google Maps zu positionieren. Pro Suchbegriff werden inzwischen nur noch bis zu 3 lokale Ergebnisse angezeigt, wenn man diesen direkt in die Google-Suche eingegeben hat.

f)    Wie erhalte ich einen Google Maps Eintrag, einen Google Firmeneintrag oder -> Wie kann ich mein Unternehmen bei Google eintragen?

Einen Google Maps Eintrag erhältst du für dein Unternehmen, indem du zunächst ein Google-Konto anlegst. Anschließend prüfst du, ob es in Google Maps einen Eintrag für dein Unternehmen gibt. Die genaue Anleitung, wie du einen Google Firmeneintrag anlegst, um dein Unternehmen in Google Maps via My Business zu repräsentieren, findest du unter Punkt 2 b).

g)   Wie funktioniert das mit dem Google Bestätigungscode und was ist „Google Verify My Business?

Um zu bestätigen, dass ein Unternehmensstandort auch tatsächlich von jemandem beansprucht wird, der dazu berechtigt ist, gibt es „Google Verify My Business“. Damit verifizierst du gegenüber Google, dass Sie berechtigt sind, ein Unternehmen zu verwalten. Nachdem du in der Google Suche den Unternehmensnamen (ggf. inkl. Standort) eingegeben und schließlich auf der rechten Seite den lokalen Eintrag angezeigt bekommen hast, erhältst du dort auch die Information, ob dieser Standort bereits bestätigt / verifiziert wurde, oder nicht. In letzterem Fall steht dort „Als Inhaber eintragen“. Mit einem Klick darauf startest du den Prozess „Google Verify My Business“. In diesem Rahmen kommst du an eine Stelle, in denen dir mitgeteilt wird, dass ein Google-Bestätigungscode an die aktuelle, in Google Maps sichtbare, Adresse geschickt wird. Dann erhältst du eine Karte im Briefumschlag – in der Regel innerhalb von 4-5 Tagen. Durch die Eingabe des darin enthaltenen Codes im von dir beanspruchten Standort bei Google My Business erhältst du den Zugriff. Alle Änderungen die du nun durchführst, werden öffentlich sichtbar sein.

Sollte bei deiner Suche in Google Maps kein Unternehmensprofil, oder ein Eintrag angezeigt werden, dessen Standort nicht mehr existiert, empfehlen wir, einen neuen Standort anzulegen – mehr dazu unter Punkt 2 b). Ist letzteres der Fall, kannst du außerdem an Google kommunizieren, dass der Standort geschlossen ist – dies wird dann in der Suche & in Maps entsprechend angezeigt.

3.    Was ist Google+?

Vielleicht hast du es sich auch schon mal gefragt: Was ist Google+ und was bringt es mir? Der ursprüngliche Plan des Konzerns war es, mit Google+ ein soziales Netzwerk zu kreieren, dass dem Branchenriesen Facebook Konkurrenz macht und diesen Markt entsprechend angreift. Vor knapp über einem Jahr hat man diesen Plan ad acta gelegt und die Erreichbarkeit und die „Prominenz“ des Netzwerks eingestampft bzw. reduziert. Es ist nicht lange her, da konnte man aus einem Google Maps-Eintrag heraus „zum Google+ Unternehmensprofil“ anklicken und erreichte direkt die entsprechende Präsenz. Wir gehen in unserem E-Book etwas ausführlicher auf Google+ und die Zusammenhänge zu anderen Google-Diensten ein.

Hier ein kleiner Überblick und Fakten zu Google Plus:

  1. Ein Google Plus Konto gibt es zunächst für Privatpersonen – dies ist jedenfalls die Basis, um die möglichen Profile für Unternehmen anzulegen.
  2. Es gibt Markenprofile für Unternehmen, Profile für Unternehmen, die vor Ort von ihren Kunden aufgesucht werden können (z.B. Hotels, Geschäfte, Restaurants) und lokale Unternehmensprofile mit Einzugsgebiet, wobei wiederrum die Unternehmen ihre Kunden an deren Standort bedienen (z.B. Lieferdienste, Handwerker und andere Dienstleister). Die beiden letztgenannten Varianten lassen sich kombinieren. Ein Glaser beispielsweise, der ein Geschäft mit Produkten führt aber bei seinen Kunden vor Ort auch Duschwände montiert, Türen einsetzt oder Spiegel ersetzt, kann also beide Möglichkeiten aktivieren.

Google My Business_Unternehmensprofile

  1. In allen Fällen können und solltest du deinen Auftritt für Google+ aktivieren – so sind Sie als Person dort auffindbar aber auch das Unternehmen als Marke und in Form einer lokalen Präsenz. Es ergibt sich hierbei eine weitere Interaktionsmöglichkeit mit (potentiellen) Kunden.
  2. Eine Verknüpfung zwischen Google My Business und Google+ ist zu empfehlen, da alle Änderungen, die du bei My Business umsetzt, für Google Plus und andere Dienste übernommen werden.

a)     Wie kann ich mich bei Google Plus anmelden und dort ein eigenes Konto erstellen?

Grundsätzlich kannst du dich immer direkt über diesen Link bei Google Plus anmelden. Sobald du bei Google ein Konto erstellt hast und erstmalig auf das Netzwerk Google Plus zugreifen möchtest, wirst du von Google darauf hingewiesen, dass dein Profil bzw. deine persönlichen Informationen dort freigegeben bzw. aktiviert werden müssen. Dies kannst du jederzeit in den Einstellungen ändern. Wenn du schon ein Unternehmensprofil bei My Business hast und dann zu Google Plus navigierst, wirst du ebenfalls gefragt, ob du dieses Unternehmensprofil in Google+ aktivieren möchtest.

4.   Was ist ein Google Places Eintrag?

Vor einigen Jahren, als es Google My Business noch nicht gab, nannte Google den gesamten Bereich zur Eintragung von lokalen Unternehmen in die Google-Suche und in Google Maps noch „Google Places“. Einen Google Places Eintrag gibt es als solchen also nicht mehr, da Google diese Sparte umbenannt hat.

Gefällt Ihnen dieser Blogartikel? Dann teilen Sie ihn!

Geschrieben in:
Über den Autor

Phillipp Jansegers

Phillipp ist seit Beginn Mitglied der Sensational Marketing Familie. Er begeistert sich fürs Schreiben ebenso, wie die Feinheiten von SEO. Google My Business ist eins seiner Spezialgebiete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.