Google MyBusiness: Einzugsgebiet bei Google Maps ändern

Neuerung bei Google Maps für Unternehmen mit mehreren Standorten

>> Wir müssen Dich darauf hinweisen, dass wir NICHT der Google-Support sind 😉

Die richtige Einstellung ist wichtig für die lokale Auffindbarkeit in Google Maps

Es kommt häufig vor, dass Google Änderungen an Produkten wie Maps oder My Business vornimmt und diese nicht groß und breit verkündet. So konnten wir es nun auch beim Einzugsgebiet des lokalen Eintrags feststellen. Es betrifft jene Unternehmen, die in ihrem Google Konto mehrere Standorte verwalten. Wird ein solcher Standort erstmalig erstellt, muss ausgewählt werden, ob es sich um ein lokales Unternehmen handelt, das für Besucher vor Ort erreichbar ist und auch, ob es seine Kunden in einem bestimmten Gebiet bedient. Übernimmt man den Eintrag seines Unternehmens, nachdem die Verwaltung beispielsweise zuvor in der Hand eines ehemaligen Mitarbeiters war und sich zuletzt nicht darum gekümmert wurde, gilt es das Konto und die damit verbundenen Einstellungen zu überprüfen und zu hinterfragen.

Wie du dich bei Google My Business anmeldest und auf deine Unternehmensstandorte und die dazugehörigen Profile zugreifen kannst, erfährst du in unserem umfangreichen E-Book „Leitfaden zur Erstellung von Unternehmensprofilen“.

Nach der Anmeldung erhältst du zunächst eine Übersicht deiner Standorte:

MyBusiness-Einzugsgebiet-ändern-1

Da diese Listen-Ansicht für mich persönlich am übersichtlichsten war, war sie bis zuletzt standardmäßig immer so eingestellt. Es gibt neben der Listen-Ansicht außerdem die Möglichkeit, „Kachelansicht“ oder „Kartenansicht“ auszuwählen. Die 3 Varianten sind auf dem Screenshot eingekreist und mit einem Pfeil gekennzeichnet.

Hier sehen wir die folgende Ansicht, wenn wir in der ersten Übersicht unserer Listen-Ansicht in einen Bereich der Zeile des jeweiligen Unternehmensstandorts geklickt haben:

GoogleMyBusiness-Einzugsgebiet-ändern

Nun kann mit einem Klick auf den Stift (Kennzeichnung mit rotem Kreis und Pfeil) Adresse und Einzugsgebiet geändert werden – zumindest war beides bis vor kurzem der Fall. Die darauffolgende Ansicht sieht allerdings so aus:

MyBusiness-Einzugsgebiet-3

Zu sehen ist zwar die Adresse, welche auch geändert werden kann, jedoch ist hier vom Einzugsgebiet keine Spur mehr… Wir gehen zurück zur ersten Ansicht:

GoogleMyBusiness-Einzugsgebiet-ändern-4

Nun wählen wir aber die im Screenshot erkennbare „Kachelansicht“ aus. Wir gelangen zunächst zur folgenden Ansicht:

GoogleMyBusiness-Einzugsgebiet-ändern-5

Mit einem Klick auf den markierten Button gelangen wir wieder zur Profil-Übersicht mit den entsprechenden Bearbeitungsmöglichkeiten:

GoogleMyBusiness-Einzugsgebiet-ändern

Ein weiterer Kick auf den hier im Bild erneut markierten Stift und wir gelangen wieder zur Ansicht mit der Adresse – mit einem Unterschied zur vorherigen Ansicht (Bild 3):

MyBusiness-Einzugsgebiet-ändern

Nun tauchen zum einen auf der Karte ein markiertes Einzugsgebiet auf und zum anderen die Einstellungsmöglichkeiten:

  • Ich biete Produkte und Dienstleistungen am Standort meiner Kunden an (Nur bei Auswahl mit „Ja“ werden die folgenden Optionen angezeigt). Es kann entweder eine bestimmte Stadt oder ein Umkreis – z.B. wenn die Kunden beliefert werden – eingetragen werden
  • Ich bediene Kunden am Standort meines Unternehmens (Nur wenn hier ein Häkchen gesetzt wird, sehen Kunden auch deine Unternehmens-Adresse).

Einzig über die „Kachelansicht“ ist diese Einstellung zu finden und schließlich zu ändern, da die „Listen-Ansicht“ und die „Kartenansicht“ nur noch zur reinen Anzeige der Adresse führen. Gewusst wie also – Google möchte scheinbar nur noch diesen Weg zugänglich machen. Kein Problem, solange man es weiß. Mit diesem weiteren Blog-Beitrag aus unserer Reihe von Google My Business Themen greifen wir eine aktuelle Thematik auf, die uns selbst beschäftigt und verwundert hat.

Gefällt dir dieser Blogartikel? Dann teile ihn gerne!

Über den Autor

Phillipp Jansegers

Phillipp ist seit Beginn Mitglied der Sensational Marketing Familie. Er begeistert sich fürs Schreiben ebenso, wie die Feinheiten von SEO. Google My Business ist eins seiner Spezialgebiete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.