Wichtige Datenschutz-Maßnahme oder typisch Deutsch?

Illegal: Neues Urteil vom Landgericht Düsseldorf zum Facebook-Like-Button auf Webseiten

Am gestrigen Donnerstag wurde eine weitreichende Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf gefällt, die für Betreiber von Internetseiten weitreichende Folgen, konkreter: Abmahnungen, zur Folgen haben wird. Das prominente Opfer war in diesem Fall der Modekonzern Peek & Cloppenburg. Doch worum geht es bei dem Urteil?

Der Einbau des unveränderten Facebook-Like-Buttons ist illegal!

Hintergrund ist, dass der Seitenbetreiber auf diesem Weg zulässt, dass die Nutzerdaten (IP-Adresse) des Surfenden direkt an Facebook USA übermittelt werden, ohne dass dieser darüber informiert wird bzw. sein Einverständnis geben konnte. Die aktuell einzige Möglichkeit einer Abmahnung zu entgehen, ist die „Zwei-Klick-Lösung“:

Facebook-Like-Button als Bild in die Website einbauen

Die Facebook-Datenschutz-Erklärung muss erscheinen, nachdem ein Website-Besucher auf den Like-Button geklickt hat
Hier kann der Besucher / Nutzer durch einen weiteren Klick sein Einverständnis geben, dass seine Daten übermittelt werden.
Da bereits weitere Abmahnungen verschickt wurden, ist die aktuell beste Alternative, eine schnelle Umsetzung der „Zwei-Klick-Lösung“.

Hier noch ein sehr gutes Video:

Gefällt Ihnen dieser Blogartikel? Dann teilen Sie ihn!

Geschrieben in:
Über den Autor

Bastian Sens

Bastian ist seit 2010 Geschäftsführer der Website-OpTEAMierer von Sensational Marketing in Leverkusen. In seinen Seminaren erklärt er anschaulich, wie Google funktioniert und Websites für Google und mehr Aufmerksamkeit optimiert werden können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.