seo-redaktionsplan

SEO-Redaktionsplan erstellen


Nutzt du schon einen SEO-Redaktionsplan? Wenn nicht, dann bleib dran. Ich erkläre dir das gerne in diesem Blogartikel. Viel Spaß 😊 Hi, mein Name ist Bastian Sens und in diesem Artikel zeige ich dir, wie du deinen SEO-Redaktionsplan erstellen kannst und letztlich damit deine geplanten Aufgaben auch umsetzen kannst. In einem Video habe ich dir schon die Informationsarchitektur näher gebracht. Die Informationsarchitektur – das mal kurz erklärt – bedeutet, dass wir unsere Website strukturieren und schauen, welche Unterseiten brauche ich überhaupt und wo platziere ich entsprechend auch meine Keywords? Ich habe ein Hauptkeyword, ein Nebenkeyword oder auch mehrere Nebenkeywords auf einer Unterseite, und so müssen wir natürlich auch Content erstellen. Das ist für die Unterseiten, für die Kategorieseiten entsprechend der Content, den wir erstellen müssen und planen müssen und entsprechend auch schreiben müssen, das auf der einen Seite. Auf der anderen Seite haben wir aber auch laufend neuen SEO Content, das heißt Blogposts zum Beispiel und Studien et cetera, und entsprechend letztlich EAT-Aufbau, das heißt, wir müssen einen Expertenstatus aufbauen zu einem bestimmten Thema in einer Nische.

 

Ganz Oldschool: Dein SEO-Redaktionsplan in einer Excel-Datei

Diese beiden Aspekte, das heißt diese „Standardseiten“ zu unseren Hauptkeywords und auf der anderen Seite zu den Blogposts, diese Inhalte müssen ja auch redaktionell strukturiert werden und dafür gibt es entsprechend solch eine Excel-Liste, die ich dir empfehlen kann. Man hat ein bestimmtes „Thema“ in der ersten Spalte. Man hat die „Keywords“, worauf wir optimieren. Die könnte man auch noch zum Beispiel, wenn wir jetzt hier mehrere Keywords haben, könnte ich mir hier auch dieses einfach fett schreiben oder unterstreichen, so habe ich noch mal den Fokus da drauf. Die „URL“, wo es dann letztlich auch publiziert werden soll. Die „Zielpersonen“, das heißt die Personas. „Content-Art“: Ist es jetzt ein Blogpost oder ist es jetzt für eine Landingpage? „Content-Format“: Welche Inhalte muss ich dabei auch schon berücksichtigen? Will ich eine Infografik reinsetzen oder ist es jetzt nur ein PDF? Das heißt, das schon mal anzugeben. „Content-Verantwortliche“, „Deadline“ und „Status“. Das ist jetzt in einer Excel-Liste, das Ganze gibt es natürlich auch – schauen wir uns das mal an – in einem Projektmanagement-Tool.

seo-redaktionsplan-excel

 

Im Team arbeiten: Dein SEO-Redaktionsplan mit Cloud-Tools

Wenn wir das natürlich auch gerade mit Teams verbinden wollen entsprechend, solltet ihr auch eher vielleicht ein Projektmanagement-Tool nutzen. Da kann ich dir am besten Asana empfehlen, Trello oder auch Wrike. Wrike nutzen wir. Hier kannst du einfach in einem Kanban-System – „Neu“, „In Arbeit“, „Warte auf Rückmeldung“ hat man entsprechend – kannst du dir diese eine Aufgabe hin- und herschieben, man kann es im Team verteilen, auch zum Beispiel kannst du hier Gäste einladen, das heißt, wenn du verschiedene Content Freelancer hast, die entsprechend deine Texte erstellen, kannst du die hier mit einladen. So hast du aber immer den vollen Fokus, alles im Überblick: Was wurde schon erstellt? Was noch nicht? Wo hakelt es dann vielleicht auch? Das kannst du hier alles mit einbringen. Du hast auch eine Kommunikation zu dem einen Text, das heißt, hier in Wrike können wir kommentieren und auch eine Beschreibung reinsetzen, wer zum Beispiel die Persona ist und was besonders berücksichtigt werden soll. Gibt es bestimmte Ängste, Wünsche und Probleme der Zielgruppe, die wir in dem Text direkt schon einbringen können?

seo-redaktionsplan-wrike

Fazit

Also das kann ich dir einfach nur empfehlen, einen SEO-Redaktionsplan zu erstellen, um die SEO-Content-Erstellung zu strukturieren, die Keywords immer vor Augen zu haben, aber – ganz wichtig – natürlich auch die eigene Positionierung. Das heißt, wer bin ich mit meinem Unternehmen, was ist das Besondere an unserem Unternehmen und inwiefern gehen wir auf die Ängste, Wünsche und Probleme der Zielgruppe ein? Das sollte auf jeden Fall immer klar sein. Deswegen propagiere ich ja immer auch: Habe eine Online-Marketing-Strategie und eine SEO-Strategie, die genau das dem Team immer vor Augen führt. Positionierung, Zielgruppe, Ziele, Content, und so weiter und so fort. Das Online-Marketing- oder SEO-Cockpit, in acht Phasen zur Strategie.

Ich hoffe, ich konnte dir zu deinem SEO-Redaktionsplan wichtige Infos geben. Teilt dieses Video und diesen Artikel gerne, liked es und abonniert meinen YouTube-Channel. Bis dahin, euer Bastian.

 

Über den Autor

Bastian Sens ist Geschäftsführer der Sensational Marketing GmbH in Leverkusen. 2019 gewann er mit „Das Online-Marketing-Cockpit“ den Award für das Business Buch des Jahres und den Strategiepreis 2019 für die beste Innovation. Sein neuestes Buch „Das SEO-Cockpit“ sorgt endlich für Klarheit und Fokus: in 8 Phasen zur erfolgreichen SEO-Strategie.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.