Wichtige Datenschutz-Maßnahme oder typisch Deutsch?


Illegal: Neues Urteil vom Landgericht Düsseldorf zum Facebook-Like-Button auf Webseiten

Am gestrigen Donnerstag wurde eine weitreichende Entscheidung des Landgerichts Düsseldorf gefällt, die für Betreiber von Internetseiten weitreichende Folgen, konkreter: Abmahnungen, zur Folgen haben wird. Das prominente Opfer war in diesem Fall der Modekonzern Peek & Cloppenburg. Doch worum geht es bei dem Urteil?

Der Einbau des unveränderten Facebook-Like-Buttons ist illegal!

Hintergrund ist, dass der Seitenbetreiber auf diesem Weg zulässt, dass die Nutzerdaten (IP-Adresse) des Surfenden direkt an Facebook USA übermittelt werden, ohne dass dieser darüber informiert wird bzw. sein Einverständnis geben konnte. Die aktuell einzige Möglichkeit einer Abmahnung zu entgehen, ist die „Zwei-Klick-Lösung“:

Facebook-Like-Button als Bild in die Website einbauen

Die Facebook-Datenschutz-Erklärung muss erscheinen, nachdem ein Website-Besucher auf den Like-Button geklickt hat
Hier kann der Besucher / Nutzer durch einen weiteren Klick sein Einverständnis geben, dass seine Daten übermittelt werden.
Da bereits weitere Abmahnungen verschickt wurden, ist die aktuell beste Alternative, eine schnelle Umsetzung der „Zwei-Klick-Lösung“.

Hier noch ein sehr gutes Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über den Autor

Bastian Sens ist Geschäftsführer der Sensational Marketing GmbH in Leverkusen. 2019 gewann er mit „Das Online-Marketing-Cockpit“ den Award für das Business Buch des Jahres und den Strategiepreis 2019 für die beste Innovation. Sein neuestes Buch „Das SEO-Cockpit“ sorgt endlich für Klarheit und Fokus: in 8 Phasen zur erfolgreichen SEO-Strategie.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.